Menu

aktuelles

Kreis Vulkaneifel: Wo das Siegel zuhause ist, genießen Hygiene und Infektionsschutz höchsten Stellenwert!

Stiftung verleiht Krankenhaussiegel

Weiterlesen ...


Fördermöglichkeiten im Tourismus zur Schaffung der Barrierefreiheit in der Vulkaneifel

ngpve logo 2015 hochvariante1Mit dem Wettbewerbsbeitrag „Vulkaneifel: Naturerlebnis für Alle“ ging die Vulkaneifel als eine von zehn Siegerregionen in einem vom Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz ausgelobten Wettbewerb hervor.

Damit stehen in der Vulkaneifel für die Schaffung von Barrierefreiheit über eine Million Euro an Fördermitteln zur Verfügung.

Wer kann die Förderung beantragen?
Touristische Unternehmen (Hotels, Ferienwohnungen mit mehr als drei Einheiten sowie Gastronomiebetriebe) sowie kommunale Gebietskörperschaften, die sich in der Modellregion Vulkaneifel befinden: Dies sind die fünf Verbandsgemeinden im Landkreis Vulkaneifel sowie die Verbandsgemeinde Ulmen und die Orte der ehemaligen Verbandsgemeinde Manderscheid in der jetzigen VG Wittlich-Land.

Welche Maßnahmen können für Unternehmen gefördert werden?
Maßnahmen zur Verbesserung der barrierefreien touristischen Angebote können gefördert werden, z.B. der Umbau, die Errichtung, die Erweiterung von Gebäuden zur Erreichung der Barrierefreiheit oder die Anschaffung von Einrichtungsgegenständen und sonstigen Wirtschaftsgütern, die der Schaffung der Barrierefreiheitdienlich sind.

Worauf bezieht sich die Barrierefreiheit?
Barrierefreiheit bezieht sich in diesem Rahmen nicht nur auf Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, sondern auch auf die Bereiche Sehen, Hören, Auffassungsgabe sowie Lebensmittelunver träglichkeiten.

tourismusWelche Voraussetzungen müssen Betriebe erfüllen um gefördert zu werden?
Kleinere und mittlere Unternehmen in der Vulkaneifel sind förderberechtigt und müssen sieben Monate im Jahr geöffnet haben. Nach Maßnahmenende müssen Beherbungsbetriebe mindestens zehn Betten und Gastronomiebetriebe mindestens zehn Tische besitzen. Sechs Monate nach Maßnahmenabschluss muss die Zertifizierung „Reisen für Alle - Barrierefreiheit geprüft Stufe 1“ nachgewiesen werden. In Beherbergungsbetrieben müssen mindestens 10 % der Zimmer barrierefrei ausgebaut und in Gastronomiebetrieben mindestens 50 % der Tische barrierefrei nutzbar sein.  Ebenso müssen alle wesentlichen Bereiche barrierefrei zugänglich und nutzbar sein.

Wie hoch ist die Förderung für Betriebe?
Eine Förderung ist bis zu einer Subventionhöhe von 40 % und einem Mindestzuschussbetrag von 20.000 € möglich.

Wo kann man die Anträge stellen?
Bei der Beratung und anschließenden Antragstellung steht der Natur- und Geopark Vulkaneifel gerne helfend zur Seite. Die Anträge müssen dann bei der Investitions- und Strukturbank online gestellt werden.

Weitere Informationen erteilt der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH Claudia Mittler Mainzer Straße 25, 54550 Daun Tel.: 06592/933-449, E-Mail


Sachkundelehrgang für Jäger und Jagdscheinanwärter

„Entnahme von Trichinenproben beim Wildschwein“, 08. Juli 2017 um 11.30 Uhr, Sitzungssaal Kreisverwaltung Vulkaneifel

Weiterlesen ...


Freizeit-Flyer für die RegioLinie 500 erschienen

Von der Mosel in die Vulkaneifel und zurück

Weiterlesen ...


„Abgedreht“ in Gerolstein

Gewinnerin des „Junior Award“ - Chloé Camus vom Goethe Gymnasium Bad Ems - verfilmt ihr Drehbuch

Weiterlesen ...


Barrierefrei – auch im Urlaub

Landesberatungsstelle gibt Tipps für Unterkünfte

Weiterlesen ...


Das Café International lädt ein

Am 05.11.2017 lädt das Café International nach Gerolstein in das Mehrgenerationenhaus ein.

Weiterlesen ...



Schwimmen in den Maaren

Die Maare der Vulkaneifel sind jedes Jahr aufs Neue ein beliebtes Ziel für Touristen und Naturliebhaber.

Weiterlesen ...


Wissing erteilt Ausnahmegenehmigung zur Futternutzung von ökologischen Vorrangflächen

Landwirtschaftsminister Wissing hat Landwirten genehmigt, brachliegende Ackerflächen zur Beweidung zu nutzen oder zu Futterzwecken zu mähen.

Weiterlesen ...


Gerolsteiner Mineralwasser neu erfahren

Exklusiv geführte Wanderung auf dem Gerolsteiner Geopfad mit anschließender Werksführung und Wassertasting

Weiterlesen ...


Ministerpräsidentin Malu Dreyer lobt Kreativität der Vulkaneifel

„Tatort Eifel“ vom 15. bis 23. September 2017 zum neunten Mal in der Vulkaneifel

Weiterlesen ...


Bücher für den Ferienkoffer

Lesespaß-Aktion der Kreisbibliothek für die Sommerferien

Weiterlesen ...


Darlehen mit Tilgungszuschuss

Seit Januar 2017 erhalten Haushalte mit niedrigem Einkommen (Vierpersonenhaushalt 54.700 €) einen zusätzlichen Tilgungszuschuss von bis zu 15 Prozent des Darlehns bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) – maximal jedoch 6.000 €.

Weiterlesen ...


Aktionsnachmittag des Seniorenbeirates

Der Vorsitzende des Seniorenbeirates im Landkreis Vulkaneifel, Helmut Giesen, konnte zahlreiche Gäste im Mehrgenerationenhaus in Gerolstein begrüßen.

Weiterlesen ...


Landrat Heinz-Peter Thiel zeichnet langjährige Feuerwehr-Kameraden mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen aus

Am 09.06.2017 haben Landrat Heinz-Peter Thiel und Kreisfeuerwehrinspekteur Christoph Bach in der Kreisverwaltung in Daun 17 verdiente Feuerwehr-Kameraden mit dem Goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 35- und 45-jährige Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr ausgezeichnet.

Weiterlesen ...


Buchpräsentation “Entdecke die Vulkane”

Die weltweit renommierten Vulkanologen Prof. Hans-Ulrich Schmincke und Mari Sumita stellten am Montag ihr neues Kinderbuch den ca. 80 Schülerinnen und Schülern der 6. Klassen des Geschwister Scholl Gymnasiums vor.

Weiterlesen ...


Heimatkunde pur

Umweltbildungs-Parcours im Natur- und UNESCO Global Geoparks Vulkaneifel mit vielen regionalen Partnernder Umweltbildung

Weiterlesen ...


Geführter Spaziergang: Bolsdorfer Tälchen

Die Natur- und UNESCO-Geopark-Gästeführerinnen Petra Denter und Brunhilde Rings bringen Sie zu einem ihrer Lieblingsplätze in der Verbandsgemeinde Hillesheim.

Weiterlesen ...


Dreiländerregion gegen Tihange

Am Sonntag dem 25. Juni 2017 findet die tri-nationale 90km lange Menschenkette von Tihange über Lüttich und Maastricht nach Aachen statt.

Weiterlesen ...