Menu

Integration 2

Bildung und Sprache

48536191© goodluz - Fotolia

Für eine erste Orientierung und erfolgreiche Integration ist das Erlernen der deutschen Sprache von großer Bedeutung. Hierzu bestehen im Landkreis Vulkaneifel einige Kursangebote.
 


1. Integrationskurs

Mit dem Integrationskurs unterstützt Sie der deutsche Staat beim Deutschlernen. Wenn Sie die deutsche Sprache nicht ausreichend beherrschen, um sich im Alltag zu verständigen, können oder müssen Sie unter bestimmten Voraussetzungen einen Kurs besuchen. Integrationskurse werden vom Staat finanziell gefördert und bestehen aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.

Sprachkurs
Der Sprachkurs umfasst 600, in manchen Fällen 900 Stunden. Dort werden wichtige Themen aus dem alltäglichen Leben behandelt, z.B.:

  • Einkaufen und Wohnen
  • Gesundheit
  • Arbeit und Beruf
  • Ausbildung und Erziehung von Kindern
  • Freizeit und soziale Kontakte
  • Medien und Mobilität

Orientierungskurs
Der letzte Kursabschnitt des Integrationskurses heißt Orientierungskurs. Im Orientierungskurs sprechen Sie über:

  • Deutsche Rechtsordnung, Geschichte und Kultur
  • Rechte und Pflichten in Deutschland
  • Die Region, in der Sie leben
  • Werte, die in Deutschland wichtig sind: z.B. Religionsfreiheit, Toleranz, Gleichberechtigung
  • Die Kultur des Herkunftslandes

Spezielle Integrationskurse
Zusammen mit den Menschen, die ähnliche Interessen und Bedürfnisse haben, lernt es sich am besten. Deshalb gibt es neben dem allgemeinen Integrationskurs Angebote, die sich an bestimmte Zielgruppen wenden.

  • Alphabetisierungskurse für Menschen, die Unterstützung beim Lesen und Schreiben brauchen
  • Frauenmigrationskurse, an denen nur Frauen teilnehmen und die sich gezielt an ihren Bedürfnissen orientieren
  • Elternintegrationskurse, die besondere Themen aus den Bereichen Erziehung und Bildung ansprechen
  • Jugendmigrationskurse, die Jugendliche auf eine Ausbildung oder ein Studium vorbereiten
  • Förderkurse für Menschen, die schon länger in Deutschland leben und einen besonderen Sprachförderbedarf haben

Außerdem kann der Integrationskurs als Intensivkurs für schnell Lernende besucht werden.

2. Deutsch für den Beruf

Um Arbeit zu finden und erfolgreich im Beruf zu sein, sind gute Deutschkenntnisse wichtig. Es gibt daher spezielle Kurse, in denen Sie berufsbezogenes Deutsch lernen können. In solchen Kursen lernen Sie Wörter, Grammatik und Redewendungen, die Sie brauchen, um sich mit Kolleginnen und Kollegen, Kundinnen und Kunden sowie Vorgesetzen verständigen zu können.

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet die Kurse „Deutsch für den Beruf“ kostenlos für Menschen mit Migrationshintergrund an. Die Kurse verbinden Deutschunterricht, berufliche Qualifizierung und die Möglichkeit, einen Beruf durch ein Praktikum näher kennen zu lernen.

Neben den vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge geförderten Kursen gibt es auch andere Deutschkurse für den Beruf. Für diese müssen Sie häufig eine Teilnehmergebühr bezahlen.

 Dokumente:

•    Antrag auf Zulassung zu einem Integrationskurs
•    Einbürgerungstests, Sprachprüfungen und Beratungstermine

Zuständig