Menu

aktuelles

Heimatkunde pur

Umweltbildungs-Parcours im Natur- und UNESCO Global Geoparks Vulkaneifel mit vielen regionalen Partnernder Umweltbildung

UmweltbildungNach der gelungenen Premiere in 2015 hat das Orga-Team um Achim Herf und Birger Führ am Weinfelder Maar den diesjährigen Umweltbildungs-Parcours geplant. Neben den Natur- und Geoparkführern waren mit dabei: Natur- und Geopark Schule Gillenfeld, Natur- und Geopark Kita Strohn, Maarmuseum Manderscheid, Vulkanhaus Strohn, Landesforsten, Dienstleistungszentrum Ländlicher Peter Hartogh, QuerWeltein, Naturfreundehaus Trier-Quint sowie Erzeuger regionaler Produkte. An 12 Stationen gab es Spiele, Informationen und Mitmachaktionen rund um die Themen Erdgeschichte, Flora, Fauna und regionale Mythen. „Uns geht es darum, im Format des Umweltbildungs-Parcours den Kindern die natur- und erdgeschichtlich gegebene Vielfalt unserer Region zu zeigen und dem alten Fach Heimatkunde wieder einen Raum zu geben“ so beschreibt Andreas Schüller die Motivation für diese Veranstaltung. Rund 400 Kinder und Schüler aus den Kitas und Grundschulen in Meerfeld, Daun, Mehren, Üxheim, Strohn und Oberstadtfeld sind mit ihrem Betreuungs- und Lehrpersonal den Parcours abgelaufen und lauschten den Erklärungen über Steine und Erdgeschichte, Pflanzen, Bienen und Tiere des Waldes sowie über die Mythen von und über Weinfeld.

ngpve logo 2015 quervariante1