Menu

aktuelles

Infoveranstaltung: Frauen und Rente

Logo AltersvorsorgeWie wirken sich Babypause, Teilzeitarbeit, Minijobs oder die Pflege von Angehörigen auf die Rente aus?

Warum ist eine ergänzende Altersvorsorge so wichtig? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung, zu der die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Edith Peters, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Rentenversicherung für Dienstag, 25. April 2017, um 17 Uhr in die Kreisverwaltung Vulkaneifel nach Daun, Mainzer Straße 25 einlädt.

Die Referentin ist Anke Fries von der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. Der überwiegende Teil der Frauen ist heute erwerbstätig und zahlt auch kräftig in die Rentenkasse ein. Doch die Lebensumstände von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft sind sehr unterschiedlich. Nach wie vor tragen Frauen die Hauptlast der Familienpflichten. Oft unterbrechen oder reduzieren sie ihre Erwerbstätigkeit zugunsten von Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen.

Die Folge ist, dass sie meist geringere eigene Rentenansprüche erwerben als Männer. Umso wichtiger ist es für Frauen, sich rechtzeitig über ihre Rentenansprüche sowie die Auswirkungen von Babypause, Pflegezeiten, Teilzeitarbeit und Minijobs zu informieren.

Weitere Informationen und Anmeldung: Edith Peters, Gleichstellungsbeauftragte, Kreisverwaltung Vulkaneifel, Tel.: 06592/933-307 oder per E-Mail